Fugen

Der Zyklus Fugen ist in den Jahren 2000 bis 2009 entstanden und besteht aus 58 großformatigen Linoldrucken auf Papier. Jede Arbeit setzt sich aus sechs Bögen zusammen, die nahtlos an einander anschließen. Der ganze Druck ist 244 x 258 cm groß. Die Papierfläche ist im Handdruckverfahren vollständig bedruckt ohne Rand. Alle Arbeiten sind Unikate. Aufbau des Zyklus. Der Zyklus wurde 2004 mit dem Kunstpreis der Ilse-Augustin-Stiftung Berlin ausgezeichnet. 2009 erschien die Edition Fugen.

Fugen ist der dritte Teil einer fünfteiligen Werkgruppe zur Musik (ImagoToccata — Fugen — TransitPlein-Jeu).